Genesis 14-15; Psalm 47; Matthew 1 - Deutsch weiter unten :-)

1 And it came to pass in the reign of Amarphal king of Sennaar, and Arioch king of Ellasar, that Chodollogomor king of Elam, and Thargal king of Goijm, 2 made war with Balla king of Sodom, and with Barsa king of Gomorrha, and with Sennaar, king of Adama, and with Symobor king of Seboim and the king of Balac, this is Segor. 3 All these met with one consent at the salt valley; this is now the sea of salt. 4 Twelve years they served Chodollogomor, and the thirteenth year they revolted. 5 And in the fourteenth year came Chodollogomor, and the kings with him, and cut to pieces the giants in Astaroth, and Carnain, and strong nations with them, and the Ommaeans in the city Save. 6 And the Chorrhaeans in the mountains of Seir, to the turpentine tree of Pharan, which is in the desert. 7 And having turned back they came to the well of judgment; this is Cades, and they cut in pieces all the princes of Amalec, and the Amorites dwelling in Asasonthamar. 8 And the king of Sodom went out, and the king of Gomorrha, and king of Adama, and king of Seboim, and king of Balac, this is Segor, and they set themselves in array against them for war in the salt valley, 9 against Chodollogomor king of Elam, and Thargal king of Gojim, and Amarphal king of Sennaar, and Arioch king of Ellasar, the four kings against the five. 10 Now the salt valley consists of slime-pits. And the king of Sodom fled and the king of Gomorrha, and they fell in there: and they that were left fled to the mountain country. 11 And they took all the cavalry of Sodom and Gomorrha, and all their provisions, and departed. 12 And they took also Lot the son of Abram’s brother, and his baggage, and departed, for he dwelt in Sodom.

 

13 And one of them that had been rescued came and told Abram the Hebrew; and he dwelt by the oak of Mamre the Amorite the brother of Eschol, and the brother of Aunan, who were confederates with Abram. 14 And Abram having heard that Lot his nephew had been taken captive, numbered his own home-born servants three hundred and eighteen, and pursued after them to Dan. 15 And he came upon them by night, he and his servants, and he smote them and pursued them as far as Choba, which is on the left of Damascus. 16 And he recovered all the cavalry of Sodom, and he recovered Lot his nephew, and all his possessions, and the women and the people. 17 And the king of Sodom went out to meet him, after he returned from the slaughter of Chodollogomor, and the kings with him, to the valley of Saby; this was the plain of the kings.

 

18 And Melchisedec king of Salem brought forth loaves and wine, and he was the priest of the most high God. 19 And he blessed Abram, and said, Blessed be Abram of the most high God, who made heaven and earth, 20 and blessed be the most high God who delivered thine enemies into thy power. And Abram gave him the tithe of all. 21 And the king of Sodom said to Abram, Give me the men, and take the horses to thyself. 22 And Abram said to the king of Sodom, I will stretch out my hand to the Lord the most high God, who made the heaven and the earth, 23 that I will not take from all thy goods from a string to a shoe-latchet, lest thou shouldest say, I have made Abram rich. 24 Except what things the young men have eaten, and the portion of the men that went with me, Eschol, Aunan, Mambre, these shall take a portion.

***

Genesis 15

1 And after these things the word of the Lord came to Abram in a vision, saying, Fear not, Abram, I shield thee, thy reward shall be very great. 2 And Abram said, Lord YEHOVAH*, what wilt thou give me? whereas I am departing without a child, but the son of Masek my home-born female slave, this Eliezer of Damascus is mine heir. 3 And Abram said, I am grieved since thou hast given me no seed, but my home-born servant shall succeed me. 4 And immediately there was a voice of the Lord to him, saying, This shall not be thine heir; but he that shall come out of thee shall be thine heir. 5 And he brought him out and said to him, Look up now to heaven, and count the stars, if thou shalt be able to number them fully, and he said, Thus shall thy seed be. 6 And Abram believed God, and it was counted to him for righteousness. 7 And he said to him, I am God that brought thee out of the land of the Chaldeans, so as to give thee this land to inherit. 8 And he said, Lord YEHOVAH, how shall I know that I shall inherit it? 9 And he said to him, Take for me an heifer in her third year, and a she-goat in her third year, and a ram in his third year, and a dove and a pigeon. 10 So he took to him all these, and divided them in the midst, and set them opposite to each other, but the birds he did not divide. 11 And birds came down upon the bodies, even upon the divided parts of them, and Abram sat down by them. 12 And about sunset a trance fell upon Abram, and lo! a great gloomy terror falls upon him. 13 And it was said to Abram, Thou shalt surely know that thy seed shall be a sojourner in a land not their won, and they shall enslave them, and afflict them, and humble them four hundred years. 14 And the nation whomsoever they shall serve I will judge; and after this, they shall come forth hither with much property. 15 But thou shalt depart to thy fathers in peace, nourished in a good old age. 16 And in the fourth generation they shall return hither, for the sins of the Amorites are not yet filled up, even until now. 17 And when the sun was about to set, there was a flame, and behold a smoking furnace and lamps of fire, which passed between these divided pieces. 18 In that day the Lord made a covenant with Abram, saying, To thy seed I will give this land, from the river of Egypt to the great river Euphrates. 19 The Kenites, and the Kenezites, and the Kedmoneans, 20 and the Chettites, and the Pherezites, and the Raphaim, 21 and the Amorites, and the Chananites, and the Evites, and the Gergesites, and the Jebusites.

***

Psalm 47

For the end, a Psalm for the sons of Core.

1 Clap your hands, all ye nations; shout to God with a voice of exultation.

2 For the LORD most high is terrible; he is a great king over all the earth.

3 He has subdued the peoples under us, and the nations under our feet. 4 He has chosen out his inheritance for us, the beauty of Jacob which he loved. Pause.

 

5 God is gone up with a shout, the LORD with a sound of a trumpet.

6 Sing praises to our God, sing praises: sing praises to our King, sing praises.

7 For God is king of all the earth: sing praises with understanding.

8 God reigns over the nations: God sits upon the throne of his holiness.

9 The rulers of the people are assembled with the God of Abram:

For God’s mighty ones of the earth have been greatly exalted.

***

Matthew 1

1 The book of the generation of Jesus Christ, the son of David, the son of Abraham.

2 Abraham begat Isaac; and Isaac begat Jacob; and Jacob begat Judas and his brothers;

3 And Judas begat Phares and Zara of Thamar; and Phares begat Esrom; and Esrom begat Aram;

4 And Aram begat Aminadab; and Aminadab begat Naasson; and Naasson begat Salmon;

5 And Salmon begat Booz of Rachab; and Booz begat Obed of Ruth; and Obed begat Jesse;

6 And Jesse begat David the king;

 

and David the king begat Solomon of her that had been the wife of Urias;

7 And Solomon begat Roboam; and Roboam begat Abia; and Abia begat Asa;

8And Asa begat Josaphat; and Josaphat begat Joram; and Joram begat Ozias;

9 And Ozias begat Joatham; and Joatham begat Achaz; and Achaz begat Ezekias;

10 And Ezekias begat Manasses; and Manasses begat Amon; and Amon begat Josias;

11 And Josias begat Jechonias and his brothers, about the time they were carried away to Babylon:

 

12 And after they were brought to Babylon, Jechonias begat Salathiel; and Salathiel begat Zorobabel;

13 And Zorobabel begat Abiud; and Abiud begat Eliakim; and Eliakim begat Azor;

14 And Azor begat Sadoc; and Sadoc begat Achim; and Achim begat Eliud;

15And Eliud begat Eleazar; and Eleazar begat Matthan; and Matthan begat Jacob;

16 And Jacob begat Joseph the husband of Mary, of whom was born Jesus, who is called Christ.

 

17 So all the generations from Abraham to David are fourteen generations;

and from David until the carrying away into Babylon are fourteen generations;

and from the carrying away into Babylon to Christ are fourteen generations.

 

18 Now the birth of Jesus Christ was on this wise: When as his mother Mary was espoused to Joseph, before they came together, she was found with child of the Holy Spirit. 19 Then Joseph her husband, being a just man, and not willing to make her a public example, was minded to put her away privately. 20 But while he thought on these things, behold, the angel of the LORD appeared to him in a dream, saying, Joseph, you son of David, fear not to take to you Mary your wife: for that which is conceived in her is of the Holy Spirit. 21 And she shall bring forth a son, and you shall call his name JESUS: for he shall save his people from their sins. 22 Now all this was done, that it might be fulfilled which was spoken of the LORD by the prophet, saying, 23 Behold, a virgin shall be with child, and shall bring forth a son, and they shall call his name Emmanuel, which being interpreted is, God with us.

24 Then Joseph being raised from sleep did as the angel of the LORD had bidden him, and took to him his wife: 25 And knew her not till she had brought forth her firstborn son: and he called his name JESUS.

***

Deutsch

1. Mose 14

1 Und es begab sich zu der Zeit des Königs Amraphel von Sinear, Arioch, des Königs von Elassar, Kedor-Laomor, des Königs von Elam, und Thideal, des Königs der Goijm; 2 daß sie kriegten mit Bera, dem Könige von Sodom, und mit Birsa, dem Könige von Gomorrha, und mit Sineab, dem Könige von Adama, und mit Semeber, dem Könige von Zeboim, und mit dem Könige von Bela, die heißt Zoar. 3 Diese kamen alle zusammen in das Tal Siddim, da nun das Salzmeer ist. 4 Denn sie waren zwölf Jahre unter dem Könige Kedor-Laomor gewesen und im dreizehnten Jahr waren sie von ihm abgefallen. 5 Darum kam Kedor-Laomor und die Könige, die mit ihm waren, im vierzehnten Jahr und schlugen die Riesen zu Astharoth-Karnaim und die Susim zu Ham und die Emim in dem Felde Kiriathaim. 6 und die Horiter auf ihrem Gebirge Seir bis an die Breite Pharan, welche an die Wüste stößet. 7 Danach wandten sie um und kamen an den Born Mispat, das ist, Kades, und schlugen das ganze Land der Amalekiter, dazu die Amoriter, die zu Hazezon-Thamar wohneten. 8 Da zo aus der König von Sodom, der König von Gomorrha, der König von Adama, der König von Zeboim und der König von Bela, die Zoar heißt, und rüsteten sich, zu streiten im Tal Siddim 9 mit Kedor-Laomor, dem Könige von Elam, und mit Thideal, dem Könige der Goijm, und mit Amraphel, dem Könige von Sinear, und mit Arioch, dem Könige von Elassar, vier Könige mit fünfen. 10 Und das Tal Siddim hatte viel Tongruben. Aber der König von Sodom und Gomorrha wurden daselbst in die Flucht geschlagen und niedergelegt, und was überblieb, floh auf das Gebirge. 11 Da nahmen sie alle Habe zu Sodom und Gomorrha und alle Speise und zogen davon. 12 Sie nahmen auch mit sich Lot, Abrams Bruders Sohn, und seine Habe, denn er wohnte zu Sodom, und zogen davon. 13 Da kam einer, der entronnen war, und sagte es Abram an, dem Ausländer, der da wohnete im Hain Mamre, des Amoriters, welcher ein Bruder war Eskols und Aners. Diese waren mit Abram im Bunde. 14 Als nun Abram hörte, daß sein Bruder gefangen war, wappnete er seine Knechte, dreihundertundachtzehn, in seinem Hause geboren, und jagte ihnen nach bis Dan; 15 und teilte sich, fiel des Nachts über sie mit seinen Knechten und schlug sie und jagte sie bis Hoba, die zur Linken der Stadt Damaskus liegt, 16 und brachte alle Habe wieder, dazu auch Lot, seinen Bruder, mit seiner Habe, auch die Frauen und das Volk. 17 Als er nun wiederkam von der Schlacht des Kedor-Laomor und der Könige mit ihm, ging ihm entge der König von Sodom in das Feld, das Königstal heißet. 18 Aber Melchisedek, der König von Salem, trug Brot und Wein hervor. Und er war ein Priester von Gott dem Höchsten. 19 Und segnete ihn und sprach: Gesegnet seiest du, Abram, dem höchsten Gott, der Himmel und Erde besitzt, 20 und gelobet sei Gott der Höchste, der deine Feinde in deine Hand beschlossen hat. Und demselben gab Abram den Zehnten von allerlei. 21 Da sprach der König von Sodom zu Abram: Gib mir die Leute, die Güter behalte dir. 22 Aber Abram sprach zu dem Könige von Sodom: Ich hebe meine Hände auf zu dem HERRN, dem höchsten Gott, der Himmel und Erde besitzt, 23 daß ich von allem, das dein ist, nicht einen Faden noch einen Schuhriemen nehmen will, daß du nicht sagest, du habest Abram reich gemacht. 24 Ausgenommen, was die Jünglinge verzehret haben, und die Männer Aner, Eskol und Mamre, die mit mir gezogen sind, die laß ihr Teil nehmen.

***

1. Mose 15

1 Nach diesen Geschichten begab sich's, daß zu Abram geschah das Wort des HERRN in einem Gesicht und sprach: Fürchte dich nicht, Abram; ich bin dein Schild und dein sehr großer Lohn. 2 Abram aber sprach: Herr YEHOVAH, was willst du mir geben? Ich gehe dahin ohne Kinder; und mein Hausvogt hat einen Sohn, dieser Elieser von Damaskus. 3 Und Abram sprach weiter: Mir hast du keinen Samen gegeben; und siehe, der Sohn meines Gesindes soll mein Erbe sein. 4 Und siehe, der HERR sprach zu ihm: Er soll nicht dein Erbe sein, sondern der von deinem Leibe kommen wird, der soll dein Erbe sein. 5 Und er hieß ihn hinausgehen und sprach: Siehe Himmel und zähle die Sterne, kannst du sie zählen? Und sprach zu ihm: Also soll dein Same werden. 6 Abram glaubte dem HERRN, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit. 7 Und er sprach zu ihm: Ich bin der HERR, der dich von Ur aus Chaldäa geführet hat, daß ich dir dies Land zu besitzen gebe. 8 Abram aber sprach: Herr YEHOVAH, wobei soll ich's merken, daß ich's besitzen werde? 9 Und er sprach zu ihm: Bringe mir eine dreijährige Kuh und eine dreijährige Ziege und einen dreijähri Widder und eine Turteltaube und eine junge Taube. 10 Und er brachte ihm solches alles und zerteilte es mitten voneinander und legte ein Teil gegen das andere über; aber die Vögel zerteilte er nicht. 11 Und das Gevögel fiel auf die Aase; aber Abram scheuchte sie davon. 12 Da nun die Sonne untergegan war, fiel ein tiefer Schlaf auf Abram; und siehe, Schrecken und große Finsternis überfiel ihn. 13 Da sprach er zu Abram: Das sollst du wissen, daß dein Same wird fremd sein in einem Lande, das nicht sein ist; und da wird man sie zu dienen zwingen und plagen vierhundert Jahre. 14 Aber ich will richten das Volk, dem sie dienen müssen. Danach sollen sie ausziehen mit großem Gut. 15 Und du sollst fahren zu deinen Vätern mit Frieden und in gutem Alter begraben werden. 16 Sie aber sollen nach vier Mannsleben wieder hieher kommen, denn die Missetat der Amoriter ist noch nicht alle. 17 Als nun die Sonne untergegan und finster worden war, siehe, da rauchte ein Ofen, und eine Feuerflamme fuhr zwischen den Stücken hin. 18 An dem Tage machte der HERR einen Bund mit Abram und sprach: Deinem Samen will ich dies Land geben, von dem Wasser Ägyptens an bis an das große Wasser Euphrath: 19 die Keniter, die Kinisiter, die Kadmoniter, 20 die Hethiter, die Pheresiter, die Riesen, 21 die Amoriter, die Kanaaniter, die Gergesiter, die Jebusiter.

***

Psalm 47

1 Ein Psalm, vorzusingen, der Kinder Korah.

2 Frohlocket mit Händen, alle Völker, und jauchzet Gott mit fröhlichem Schall!

3 Denn der HERR, der Allerhöchste, ist erschrecklich, ein großer König auf dem ganzen Erdboden.

4 Er wird die Völker unter uns zwingen und die Leute unter unsere Füße.

5 Er erwählet uns zum Erbteil, die Herrlichkeit Jakobs, den er liebet. Sela.

 

6 Gott fähret auf mit Jauchzen und der HERR mit heller Posaune.

7 Lobsinget, lobsinget Gott; lobsinget, lobsinget unserm Könige!

8 Denn Gott ist König auf dem ganzen Erdboden; lobsinget ihm klüglich!

9 Gott ist König über die Nationen; Gott sitzt auf seinem heiligen Stuhl.

10 Die Fürsten unter den Völkern sind versammelt zu einem Volk dem Gott Abrahams;

Denn Gott ist sehr erhöhet bei den Schilden auf Erden.

***

Matthäus 1

1 Dies ist das Buch von der Geburt Jesu Christi, der da ist ein Sohn Davids, des Sohnes Abrahams.

2 Abraham zeugete Isaak. Isaak zeugete Jakob. Jakob zeugete Juda und seine Brüder.

3 Juda zeugete Pharez und Saram von der Thamar. Pharez zeugete Hezron. Hezron zeugete Ram.

4 Ram zeugete Aminadab. Aminadab zeugete Nahasson. Nahasson zeugete Salma.

5 Salma zeugete Boas von der Rahab. Boas zeugete Obed von der Ruth. Obed zeugete Jesse.

6 Jesse zeugete den König David.

 

Der König David zeugete Salomo von der Frau des Uria.

7 Salomo zeugete Roboam. Roboam zeugete Abia. Abia zeugete Assa.

8 Assa zeugete Josaphat. Josaphat zeugete Joram. Joram zeugte Osia.

9 Osia zeugete Jotham. Jotham zeugete Achas. Achas zeugete Ezechia.

10 Ezechia zeugete Manasse. Manasse zeugete Amon. Amon zeugete Josia.

11 Josia zeugete Jechonia und seine Brüder um die Zeit der babylonischen Gefangenschaft.

 

12 Nach der babylonischen Gefangenschaft zeugete Jechonia Sealthiel. Sealthiel zeugete Zorobabel.

13 Zorobabel zeugete Abiud. Abiud zeugete Eliachim. Eliachim zeugete Asor.

14 Asor zeugete Zadoch. Zadoch zeugete Achin. Achin zeugete Eliud.

15 Eliud zeugete Eleasar. Eleasar zeugete Matthan. Matthan zeugete Jakob.

16 Jakob zeugete Joseph, den Mann Marias, von welcher ist geboren Jesus, der da heißet Christus.

17 Alle Glieder von Abraham bis auf David sind vierzehn Glieder.

Von David bis auf die babylonische Gefangenschaft sind vierzehn Glieder.

Von der babylonischen Gefangenschaft bis auf Christus sind vierzehn Glieder.

 

18 Die Geburt Christi war aber also getan. Als Maria, seine Mutter, dem Joseph vertrauet war, ehe er sie heimholete, erfand sich's, daß sie schwanger war von dem Heiligen Geist. 19 Joseph aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht rügen, gedachte aber sie heimlich zu verlassen.  20 Indem er aber also gedachte, siehe, da erschien ihm ein Engel des  HERRN im Traum und sprach: Joseph, du Sohn Davids fürchte dich nicht, Maria, dein Gemahl, zu dir zu nehmen; denn das in ihr geboren ist, das ist von dem Heiligen Geist. 21 Und sie wird einen Sohn gebären, des Namen sollst du JESUS heißen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden. 22 Das ist aber alles geschehen, auf daß erfüllet würde, was  der HERR durch den Propheten gesagt hat, der da spricht: 23 Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emanuel heißen, das ist verdolmetschet, Gott mit uns.

24 Da nun Joseph vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des HERRN befohlen hatte, und nahm sein Gemahl zu sich. 25 Und erkannte sie nicht, bis sie ihren ersten Sohn gebar, und hieß seinen Namen JESUS (hebr. YESHUA).

 

Next: http://buchererpianos.ch/One_Year_Thematic_Bible_Plan_English_Deutsch_Day_8.html

Bible Plan as I go through the year: http://buchererpianos.ch/Bible_Plan.html