Day 42 - Exodus 25-26; 1 Peter 5 - Deutsch weiter unten :-)

 

Exodus 25

1 Then the LORD spoke to Moses, saying: 2 Speak to the children of Israel, that they bring Me an offering. From everyone who gives it willingly with his heart you shall take My offering. 3 And this is the offering which you shall take from them: gold, silver, and bronze; 4 blue, purple, and scarlet thread, fine linen, and goats' hair; 5 ram skins dyed red, badger skins, and acacia wood; 6 oil for the light, and spices for the anointing oil and for the sweet incense; 7 onyx stones, and stones to be set in the ephod and in the breastplate. 8 And let them make Me a sanctuary, that I may dwell among them. 9 According to all that I show you, that is, the pattern of the tabernacle and the pattern of all its furnishings, just so you shall make it.

 

10 And they shall make an ark of acacia wood; two and a half cubits shall be its length, a cubit and a half its width, and a cubit and a half its height. 11 And you shall overlay it with pure gold, inside and out you shall overlay it, and shall make on it a molding of gold all around. 12 You shall cast four rings of gold for it, and put them in its four corners; two rings shall be on one side, and two rings on the other side. 13 And you shall make poles of acacia wood, and overlay them with gold. 14 You shall put the poles into the rings on the sides of the ark, that the ark may be carried by them. 15 The poles shall be in the rings of the ark; they shall not be taken from it. 16 And you shall put into the ark the Testimony which I will give you. 17 You shall make a mercy seat of pure gold; two and a half cubits shall be its length and a cubit and a half its width. 18 And you shall make two cherubim of gold; of hammered work you shall make them at the two ends of the mercy seat. 19 Make one cherub at one end, and the other cherub at the other end; you shall make the cherubim at the two ends of it of one piece with the mercy seat. 20 And the cherubim shall stretch out their wings above, covering the mercy seat with their wings, and they shall face one another; the faces of the cherubim shall be toward the mercy seat. 21 You shall put the mercy seat on top of the ark, and in the ark you shall put the Testimony that I will give you. 22 And there I will meet with you, and I will speak with you from above the mercy seat, from between the two cherubim which are on the ark of the Testimony, about everything which I will give you in commandment to the children of Israel.

 

23 You shall also make a table of acacia wood; two cubits shall be its length, a cubit its width, and a cubit and a half its height. 24 And you shall overlay it with pure gold, and make a molding of gold all around. 25 You shall make for it a frame of a handbreadth all around, and you shall make a gold molding for the frame all around. 26 And you shall make for it four rings of gold, and put the rings on the four corners that are at its four legs. 27 The rings shall be close to the frame, as holders for the poles to bear the table. 28 And you shall make the poles of acacia wood, and overlay them with gold, that the table may be carried with them. 29 You shall make its dishes, its pans, its pitchers, and its bowls for pouring. You shall make them of pure gold. 30 And you shall set the showbread on the table before Me always.

 

31 You shall also make a lampstand of pure gold; the lampstand shall be of hammered work. Its shaft, its branches, its bowls, its ornamental knobs, and flowers shall be of one piece. 32 And six branches shall come out of its sides: three branches of the lampstand out of one side, and three branches of the lampstand out of the other side. 33 Three bowls shall be made like almond blossoms on one branch, with an ornamental knob and a flower, and three bowls made like almond blossoms on the other branch, with an ornamental knob and a flower--and so for the six branches that come out of the lampstand. 34 On the lampstand itself four bowls shall be made like almond blossoms, each with its ornamental knob and flower. 35 And there shall be a knob under the first two branches of the same, a knob under the second two branches of the same, and a knob under the third two branches of the same, according to the six branches that extend from the lampstand. 36 Their knobs and their branches shall be of one piece; all of it shall be one hammered piece of pure gold. 37 You shall make seven lamps for it, and they shall arrange its lamps so that they give light in front of it. 38 And its wick-trimmers and their trays shall be of pure gold. 39 It shall be made of a talent of pure gold, with all these utensils. 40 And see to it that you make them according to the pattern which was shown you on the mountain.

 

Exodus 26

1 Moreover you shall make the tabernacle with ten curtains of fine woven linen and blue, purple, and scarlet thread; with artistic designs of cherubim you shall weave them. 2 The length of each curtain shall be twenty-eight cubits, and the width of each curtain four cubits. And every one of the curtains shall have the same measurements. 3 Five curtains shall be coupled to one another, and the other five curtains shall be coupled to one another. 4 And you shall make loops of blue yarn on the edge of the curtain on the selvedge of one set, and likewise you shall do on the outer edge of the other curtain of the second set. 5 Fifty loops you shall make in the one curtain, and fifty loops you shall make on the edge of the curtain that is on the end of the second set, that the loops may be clasped to one another. 6 And you shall make fifty clasps of gold, and couple the curtains together with the clasps, so that it may be one tabernacle. 7 You shall also make curtains of goats' hair, to be a tent over the tabernacle. You shall make eleven curtains. 8 The length of each curtain shall be thirty cubits, and the width of each curtain four cubits; and the eleven curtains shall all have the same measurements. 9 And you shall couple five curtains by themselves and six curtains by themselves, and you shall double over the sixth curtain at the forefront of the tent. 10 You shall make fifty loops on the edge of the curtain that is outermost in one set, and fifty loops on the edge of the curtain of the second set. 11 And you shall make fifty bronze clasps, put the clasps into the loops, and couple the tent together, that it may be one. 12 The remnant that remains of the curtains of the tent, the half curtain that remains, shall hang over the back of the tabernacle. 13 And a cubit on one side and a cubit on the other side, of what remains of the length of the curtains of the tent, shall hang over the sides of the tabernacle, on this side and on that side, to cover it. 14 You shall also make a covering of ram skins dyed red for the tent, and a covering of badger skins above that.

 

15 And for the tabernacle you shall make the boards of acacia wood, standing upright. 16 Ten cubits shall be the length of a board, and a cubit and a half shall be the width of each board. 17 Two tenons shall be in each board for binding one to another. Thus you shall make for all the boards of the tabernacle. 18 And you shall make the boards for the tabernacle, twenty boards for the south side. 19 You shall make forty sockets of silver under the twenty boards: two sockets under each of the boards for its two tenons. 20 And for the second side of the tabernacle, the north side, there shall be twenty boards 21 and their forty sockets of silver: two sockets under each of the boards. 22 For the far side of the tabernacle, westward, you shall make six boards. 23 And you shall also make two boards for the two back corners of the tabernacle. 24 They shall be coupled together at the bottom and they shall be coupled together at the top by one ring. Thus it shall be for both of them. They shall be for the two corners. 25 So there shall be eight boards with their sockets of silver, sixteen sockets, two sockets under each board. 26 And you shall make bars of acacia wood: five for the boards on one side of the tabernacle, 27 five bars for the boards on the other side of the tabernacle, and five bars for the boards of the side of the tabernacle, for the far side westward. 28 The middle bar shall pass through the midst of the boards from end to end. 29 You shall overlay the boards with gold, make their rings of gold as holders for the bars, and overlay the bars with gold. 30 And you shall raise up the tabernacle according to its pattern which you were shown on the mountain.

 

31 You shall make a veil woven of blue, purple, and scarlet thread, and fine woven linen. It shall be woven with an artistic design of cherubim. 32 You shall hang it upon the four pillars of acacia wood overlaid with gold. Their hooks shall be gold, upon four sockets of silver. 33 And you shall hang the veil from the clasps. Then you shall bring the ark of the Testimony in there, behind the veil. The veil shall be a divider for you between the holy place and the Most Holy. 34 You shall put the mercy seat upon the ark of the Testimony in the Most Holy. 35 You shall set the table outside the veil, and the lampstand across from the table on the side of the tabernacle toward the south; and you shall put the table on the north side. 36 You shall make a screen for the door of the tabernacle, woven of blue, purple, and scarlet thread, and fine woven linen, made by a weaver. 37 And you shall make for the screen five pillars of acacia wood, and overlay them with gold; their hooks shall be of gold, and you shall cast five sockets of bronze for them.

 

1 Peter 5

1 The elders who are among you I exhort, I who am a fellow elder and a witness of the sufferings of Christ, and also a partaker of the glory that will be revealed: 2 Shepherd the flock of God which is among you, serving as overseers, not by compulsion but willingly, not for dishonest gain but eagerly; 3 nor as being LORDs over those entrusted to you, but being examples to the flock; 4 and when the Chief Shepherd appears, you will receive the crown of glory that does not fade away.

 

5 Likewise you younger people, submit yourselves to your elders. Yes, all of you be submissive to one another, and be clothed with humility, for God resists the proud, But gives grace to the humble. 6 Therefore humble yourselves under the mighty hand of God, that He may exalt you in due time, 7 casting all your care upon Him, for He cares for you. 8 Be sober, be vigilant; because your adversary the devil walks about like a roaring lion, seeking whom he may devour. 9 Resist him, steadfast in the faith, knowing that the same sufferings are experienced by your brotherhood in the world. 10 But may the God of all grace, who called us to His eternal glory by Christ Jesus, after you have suffered a while, perfect, establish, strengthen, and settle you. 11 To Him be the glory and the dominion forever and ever. Amen.

 

12 By Silvanus, our faithful brother as I consider him, I have written to you briefly, exhorting and testifying that this is the true grace of God in which you stand. 13 She who is in Babylon, elect together with you, greets you; and so does Mark my son. 14 Greet one another with a kiss of love. Peace to you all who are in Christ Jesus. Amen.

https://www.biblestudytools.com/nkjv/passage/?q=exodus+25-26;+1-peter+5

 

 

Deutsch

2. Mose 25

1 Und der HERR redete zu Mose und sprach: 2 Sage den Kindern Israels, dass sie mir freiwillige Gaben bringen; und von jedem, den sein Herz dazu treibt, sollt ihr die freiwillige Gabe für mich annehmen! 3 Das sind aber die Gaben, die ihr von ihnen nehmen sollt: Gold, Silber, Erz, 4 blauen und roten Purpur und Karmesin, weißes Leinen und Ziegenhaar, 5 rötliche Widderfelle, Seekuhfelle und Akazienholz, 6 Öl für den Leuchter, Spezerei für das Salböl und für wohlriechendes Räucherwerk, 7 Onyxsteine und Steine zum Besatz für das Ephod und für das Brustschild. 8 Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, damit ich in ihrer Mitte wohne! 9 Genau so, wie ich dir das Vorbild der Wohnung und das Vorbild aller ihrer Geräte zeigen werde, so sollt ihr es machen.

 

10 Und sie sollen eine Lade aus Akazienholz anfertigen, zweieinhalb Ellen soll ihre Länge sein, anderthalb Ellen ihre Breite und anderthalb Ellen ihre Höhe. 11 Die sollst du mit reinem Gold überziehen, inwendig und auswendig sollst du sie überziehen; und mache ringsum einen goldenen Kranz daran. 12 Du sollst auch vier goldene Ringe für sie gießen und sie an ihre vier Ecken setzen, und zwar so, dass zwei Ringe auf der einen Seite und zwei Ringe auf der anderen Seite sind. 13 Und stelle Tragstangen aus Akazienholz her und überziehe sie mit Gold, 14 und stecke die Tragstangen in die Ringe an den Seiten der Lade, dass man sie damit tragen kann. 15 Die Tragstangen sollen in den Ringen der Lade bleiben und nicht daraus entfernt werden. 16 Und du sollst das Zeugnis, das ich dir geben werde, in die Lade legen. 17 Du sollst auch einen Sühnedeckel aus reinem Gold anfertigen; zweieinhalb Ellen soll seine Länge und anderthalb Ellen seine Breite sein. 18 Und du sollst zwei Cherubim aus Gold anfertigen; in getriebener Arbeit sollst du sie machen, an beiden Enden des Sühnedeckels, 19 sodass du den einen Cherub am einen Ende machst und den anderen Cherub am anderen Ende; aus einem Stück mit dem Sühnedeckel sollt ihr die Cherubim machen an den beiden Enden. 20 Und die Cherubim sollen ihre Flügel darüber ausbreiten, dass sie mit ihren Flügeln den Sühnedeckel beschirmen, und ihre Angesichter sollen einander zugewandt sein; die Angesichter der Cherubim sollen auf den Sühnedeckel sehen. 21 Und du sollst den Sühnedeckel oben über die Lade legen und das Zeugnis, das ich dir geben werde, in die Lade tun. 22 Dort will ich mit dir zusammenkommen und mit dir reden von dem Sühnedeckel herab, zwischen den beiden Cherubim, die auf der Lade des Zeugnisses sind, über alles, was ich dir für die Kinder Israels befehlen will.

 

23 Du sollst auch einen Tisch aus Akazienholz herstellen; zwei Ellen soll seine Länge sein und eine Elle seine Breite und anderthalb Ellen seine Höhe. 24 Und du sollst ihn überziehen mit reinem Gold und ihn ringsum mit einem goldenen Kranz versehen. 25 Auch eine Leiste sollst du ringsum an ihm anbringen, eine Handbreit hoch, und an seiner Leiste ringsum wieder einen goldenen Kranz befestigen. 26 Und du sollst für ihn vier goldene Ringe machen, die du an den vier Ecken seiner vier Füße anbringen sollst. 27 Dicht unter der Leiste sollen die Ringe sein, zur Aufnahme der Tragstangen, damit man den Tisch tragen kann. 28 Und du sollst die Tragstangen aus Akazienholz machen und sie mit Gold überziehen; mit ihnen soll der Tisch getragen werden. 29 Du sollst auch seine Schüsseln machen, seine Schalen, seine Kannen und seine Opferschalen, mit denen man die Trankopfer ausgießt; aus reinem Gold sollst du sie machen. 30 Und du sollst allezeit Schaubrote auf den Tisch legen, vor meinem Angesicht.

 

31 Du sollst auch einen Leuchter aus reinem Gold anfertigen; in getriebener Arbeit soll dieser Leuchter gemacht werden; sein Fuß und sein Schaft, seine Kelche, Knäufe und Blüten sollen aus einem Stück mit ihm sein. 32 Aus den Seiten des Leuchters sollen sechs Arme herauskommen: drei Arme aus einer Seite des Leuchters und drei Arme aus der anderen Seite des Leuchters. 33 An dem einen Arm sollen drei Kelche wie Mandelblüten sein, mit je einem Knauf und einer Blüte, und drei Kelche wie Mandelblüten an dem anderen Arm, mit je einem Knauf und einer Blüte. So soll es bei den sechs Armen sein, die aus dem Leuchter herauskommen. 34 Aber der Schaft des Leuchters soll vier Kelche wie Mandelblüten haben, mit seinen Knäufen und Blüten; 35 nämlich einen Knauf unter zwei Armen, und wieder einen Knauf unter zwei Armen, und noch einen Knauf unter zwei Armen; so bei den sechs Armen, die aus dem Leuchter herauskommen. 36 Denn ihre Knäufe und Arme sollen aus einem Stück mit ihm sein; das Ganze soll eine getriebene Arbeit sein, aus reinem Gold. 37 Und du sollst seine sieben Lampen machen, und man soll seine Lampen aufsteigend anordnen, damit sie das, was vor ihm liegt, erleuchten. 38 Und ihre Lichtscheren und Löschnäpfe sollen aus reinem Gold sein. 39 Aus einem Talent reinen Goldes soll man ihn machen mit allen diesen Geräten. 40 Und achte sorgfältig darauf, dass du alles genau nach dem Vorbild machst, das dir auf dem Berg gezeigt worden ist!

https://www.bibleserver.com/SLT/2.Mose25

 

2. Mose 26

1 Und die Wohnung sollst du aus zehn Zeltbahnen machen, aus gezwirntem Leinen und Garnen von blauem und rotem Purpur und Karmesin. Cherubim sollst du in kunstvoller Arbeit hineinwirken. 2 Die Länge einer Zeltbahn soll 28 Ellen sein und ihre Breite 4 Ellen; diese Zeltbahnen sollen alle ein Maß haben. 3 Fünf Zeltbahnen sollen zu einem Ganzen zusammengefügt sein, eine an der anderen, und wieder fünf Zeltbahnen, eine an der anderen. 4 Und fertige Schleifen aus blauem Purpur am Saum der einen Zeltbahn, bei der Verbindungsstelle, und ebenso sollst du es am Saum der äußersten Zeltbahn machen, bei der anderen Verbindungsstelle. 5 Du sollst 50 Schleifen am Ende der einen Zeltbahn machen und 50 Schleifen am äußersten Ende der anderen Zeltbahn, bei der anderen Verbindungsstelle; von diesen Schleifen soll je eine der anderen gegenüberstehen. 6 Und du sollst 50 goldene Klammern herstellen und mit ihnen die Zeltbahnen zusammenfügen, eine an die andere, damit die Wohnung ein Ganzes wird. 7 Du sollst auch Zeltbahnen aus Ziegenhaar machen, als Zeltdach über die Wohnung; elf solche Zeltbahnen sollst du herstellen. 8 Die Länge einer Zeltbahn soll 30 Ellen sein, die Breite aber 4 Ellen. Und alle elf Zeltbahnen sollen ein Maß haben. 9 Füge fünf solcher Zeltbahnen für sich aneinander und sechs Zeltbahnen auch für sich, und lege die sechste Zeltbahn doppelt, an der Vorderseite des Zeltes. 10 Und du sollst 50 Schleifen machen am Saum der einen, äußersten Zeltbahn, an der einen Verbindungsstelle, und 50 Schleifen am Saum der anderen Zeltbahn, an der zweiten Verbindungsstelle. 11 Und du sollst 50 eherne Klammern anfertigen und die Klammern in die Schleifen stecken und das Zelt zusammenfügen, damit es ein Ganzes wird. 12 Aber von dem Überhang, der an den Zeltbahnen des Zeltes überschüssig ist, soll eine halbe Zeltbahn an der Rückseite der Wohnung überhängen. 13 Von dem Überschuss an der Länge der Zeltbahn des Zeltes soll eine Elle auf dieser und eine Elle auf der anderen Seite überhängen, auf beiden Seiten der Wohnung, um sie auf beiden Seiten zu bedecken. 14 Und fertige für das Zeltdach eine Decke aus rötlichen Widderfellen an und noch eine Decke aus Seekuhfellen oben darüber.

 

15 Und die Bretter der Wohnung sollst du aus Akazienholz machen, aufrecht stehend. 16 Die Länge eines Brettes soll 10 Ellen sein und die Breite eines Brettes anderthalb Ellen. 17 Zwei Zapfen soll ein Brett haben, einer dem anderen gegenüberstehend. So sollst du es bei allen Brettern der Wohnung machen. 18 Und du sollst für die Wohnung 20 Bretter machen auf der Seite nach Süden zu. 19 Und du sollst unter die 20 Bretter 40 silberne Füße machen, je zwei Füße unter ein Brett für seine beiden Zapfen; und wieder zwei Füße unter ein Brett für seine beiden Zapfen. 20 Ebenso auf der anderen Seite der Wohnung, nach Norden zu, auch 20 Bretter, 21 und ihre 40 silbernen Füße, je zwei Füße unter ein Brett. 22 Aber an der Rückseite der Wohnung, nach Westen zu, sollst du sechs Bretter machen. 23 Dazu sollst du zwei Bretter machen für die beiden Ecken an der Rückseite der Wohnung. 24 Die sollen doppelt sein von unten an und sich oben zusammenfügen mit einem Ring; so sollen beide sein; an beiden Ecken sollen sie stehen. 25 Und so sollen es acht Bretter sein mit ihren silbernen Füßen, 16 Füße, je zwei Füße unter einem Brett. 26 Und du sollst Riegel aus Akazienholz machen, fünf für die Bretter auf der einen Seite der Wohnung 27 und fünf Riegel für die Bretter auf der anderen Seite der Wohnung und fünf Riegel für die Bretter auf der Rückseite der Wohnung, nach Westen zu. 28 Und der mittlere Riegel soll mitten durch die Bretter hindurchgehen von einem Ende zum anderen. 29 Und du sollst die Bretter mit Gold überziehen und ihre Ringe aus Gold machen, die die Riegel aufnehmen sollen; auch die Riegel sollst du mit Gold überziehen. 30 So sollst du die Wohnung errichten nach der Weise, wie du es auf dem Berg gesehen hast.

 

31 Du sollst auch einen Vorhang anfertigen aus blauem und rotem Purpur und Karmesin und aus gezwirntem Leinen, und sollst Cherubim in kunstvoller Arbeit hineinwirken. 32 Und hänge ihn an vier Säulen aus Akazienholz auf, die mit Gold überzogen sind und goldene Haken und vier silberne Füße haben. 33 Und hänge den Vorhang unter die Klammern. Und die Lade des Zeugnisses sollst du innerhalb des Vorhangs setzen; und der Vorhang soll für euch eine Scheidewand sein zwischen dem Heiligen und dem Allerheiligsten. 34 Und du sollst den Sühnedeckel auf die Lade des Zeugnisses in dem Allerheiligsten legen. 35 Den Tisch aber stelle außerhalb des Vorhanges auf und den Leuchter dem Tisch gegenüber an der Südseite der Wohnung, den Tisch aber stelle an die Nordseite. 36 Und du sollst einen Vorhang für den Eingang des Zeltes anfertigen aus blauem und rotem Purpur und Karmesin und aus gezwirntem Leinen in Buntwirkerarbeit. 37 Und mache für den Vorhang fünf Säulen aus Akazienholz, mit Gold überzogen, mit goldenen Haken, und gieße für sie fünf eherne Füße.

https://www.bibleserver.com/SLT/2.Mose26

 

1. Petrus 5

1 Die Ältesten, die unter euch sind, ermahne ich als Mitältester und Zeuge der Leiden des Christus, aber auch als Teilhaber der Herrlichkeit, die geoffenbart werden soll: 2 Hütet die Herde Gottes bei euch, indem ihr nicht gezwungen, sondern freiwillig Aufsicht übt, nicht nach schändlichem Gewinn strebend, sondern mit Hingabe, 3 nicht als solche, die über das ihnen Zugewiesene Herrschen, sondern indem ihr Vorbilder der Herde seid! 4 Dann werdet ihr auch, wenn der oberste Hirte offenbar wird, den unverwelklichen Ehrenkranz empfangen.

 

5 Ebenso ihr Jüngeren, ordnet euch den Ältesten unter; ihr alle sollt euch gegenseitig unterordnen und mit Demut bekleiden! Denn Gott widersteht den Hochmütigen; den Demütigen aber gibt er Gnade. 6 So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit! 7 Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. 8 Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann; 9 dem widersteht, fest im Glauben, in dem Wissen, dass sich die gleichen Leiden erfüllen an eurer Bruderschaft, die in der Welt ist. 10 Der Gott aller Gnade aber, der uns berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus Jesus, er selbst möge euch, nachdem ihr eine kurze Zeit gelitten habt, völlig zubereiten, festigen, stärken, gründen! 11 Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

 

12 Durch Silvanus, der euch, wie ich überzeugt bin, ein treuer Bruder ist, habe ich euch in Kürze geschrieben, um euch zu ermahnen und zu bezeugen, dass dies die wahre Gnade Gottes ist, in der ihr steht. 13 Es grüßt euch die Mitauserwählte in Babylon und Markus, mein Sohn. Grüßt einander mit dem Kuss der Liebe! 14 Friede sei mit euch allen, die in Christus Jesus sind! Amen.

https://www.bibleserver.com/SLT/1.Petrus5

 

https://buchererpianos.ch/Bible_Plan.html